EU-Projekt “Safe and Green Road Vehicles (SAGE)”:

Das SAGE Vorhaben identifiziert europaweit Projektthemen und Kooperationspartner für gemeinsame Entwicklungen und Marktaktivitäten in der E-Mobilität.

Safe and Green Road Vehicles (SAGE)

Im November 2011 hatte Regensburg den Zuschlag für die Förderung des E-Mobilitätsclusters im Projekt „Safe and Green Road Vehicles“ erhalten. Das Projekt wurde im 7. Rahmenprogramm der EU gefördert. In einem europaweiten Auswahlprozess wurden hier von 30 eingereichten Projekten acht Vorhaben ausgewählt, darunter das SAGE-Projekt. In den nächsten drei Jahren entwickelten nun Vertreter aus fünf europäischen Automotive-Clustern saubere und sichere Fahrzeugkonzepte. Neben der Region West-Schweden und Regensburg wurden die italienische Region Piemont um die Stadt Turin sowie die Cluster aus Paris und Warschau jeweils mit mehreren Akteuren im Projekt vertreten. Namhafte Automobilhersteller, wie Volvo, Fiat, Renault, Peugeot und Citroen gehörten zu den ausgewählten Projektpartnern. Regensburg agiert im Verbund als ausgewiesener Automobilstandort. Es beteiligen sich neben der Stadtverwaltung (Amt für Wirtschaftsförderung), die Ostbayerisch Technische Hochschule Regensburg (OTH) vertreten durch Prof. Dr. Jürgen Mottok und die Continental Automotive GmbH.

Als zusätzlicher Partner wurde das Cluster E-Hike aus Istanbul gewonnen.
"Regensburg lotet die Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten E-Mobilitätscluster aus" 

Weiterführende Links:

www.sage-project.eu