Anwendungsprojekte

Der Erfolg der Elektromobilität hängt stark von der Einbeziehung der Bürger ab. Um Elektromobilität erlebbar zu machen, unterstützt das E-Mobilitätscluster Regensburger Anwendungsprojekte.

Regensburg beschafft fünf Elektrobusse

Die Regensburger Verkehrsbetriebe GmbH (RVB) beschafft fünf Elektrobusse des italienischen Herstellers Rampini Carlo S.p.A. für den Linienverkehr im Altstadtbereich. Ab 2017 werden die Busse "Emil" die Fahrgäste durch die Stadt befördern.

Anschaffung von E-Taxis wird bezuschusst

Das Fördervolumen beläuft sich auf 250.000 € - die ersten 25 Fahrzeuge werden mit einem Betrag in Höhe von € 6.000 gefördert.

Fahrradverleihsystem

Regensburg plant aktuell ein Fahrradverleihsystem. Bald sollen ca. 500 E-Pedelecs in Regensburg zum Verleih zur Verfügung stehen.

E-Carsharing

Im Rahmen eines Projektes soll die Anzahl von elektrischen Fahrten mithilfe eines Carsharing Modells mit E-Fahrzeugen ausgebaut werden, um die Elektromobilität einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Elektromobilität in Unternehmerflotten

Zusammen mit der Energieagentur Regensburg arbeitet die Stadt Regensburg an einem Projekt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, den Anteil an Elektrofahrzeugen in den Fuhrparks größerer Unternehmen zu steigern.

Altstadtlogistik

Die Stadt Regensburg sammelt Ideen für mehrere Pilotprojekte und prüft diese auf ihre Umsetzbarkeit, um nicht vermeidbare Fahrten im Bereich der Altstadt elektrisch absolvieren zu können.