19Dez2017 S

Neue Studie "E-Mobilität gemeinsam gestalten"

Erkenntnisse zur offenen und nutzerintegrierenden Dienstleistungs- Entwicklung aus dem Verbundprojekt CODIFeY

Der Erfolg der Elektromobilität hängt nicht nur von technologischen innovationen ab, sondern auch davon, ob es gelingt, das Elektromobil für den Kunden zu einer attraktiven Wahl werden zu lassen. Dienstleistungen, die neue Technologien in praxistaugliche Angebote umsetzen, können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, Elektromobilität »erfahrbar« zu machen und die Kundenakzeptanz zu steigern. Was aber erwarten Nutzer überhaupt  von Elektromobilitätsdienstleistungen? Mit welchen Online- und Offline-Methoden können sie am besten in die Angebotsentwicklung einbezogen w erden? Wie nimmt die als Käufer  von PKW immer wichtiger werdende Zielgruppe der älteren Menschen Elektrofahrzeuge wahr?

Auf genau diese Fragen liefert der im Fraunhofer Verlag erschienene Sammelband »E-Mobilität gemeinsam gestalten« gezielt Antworten und dokumentiert Erfahrungen aus dem Verbundprojekt CODIFey (gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF). Ziel ist es, Forscher und Praktiker, die sich mit der co-creativen und partizipativen Entwicklung von Dienstleistungen (nicht nur) im Bereich der Elektromobiliät beschäftigen, bei eigenen Vorhaben zu unterstützen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

zurück zu News