05Feb2019 PC

E-Mobilitätscluster Regensburg: Teil einer europaweiten Plattform

„Safe and Sustainable Mobility“

Das E-Mobilitätscluster Regensburg ist Teil der europaweiten Plattform „Safe and Sustainable Mobility“. In diesem Netzwerk haben sich  Regionen aus ganz Europa zusammengeschlossen, um im Bereich der nachhaltigen Mobilität langfristig zusammenzuarbeiten. Die Plattform wird von den Regionen Bayern, Ile-de-France und Aragon geleitet. Am 23.01.2019 fand in Brüssel das Kick-Off Treffen mit allen Netzwerkpartnern statt.

Das Hauptziel der Plattform ist es, gemeinsam Lösungen für die industriellen Herausforderungen zu finden, die mit dem Übergang zu einem kohlenstoffarmen und digitalisierten Straßentransportsystems verbunden sind. Experten erwarten, dass diese Wende die Wettbewerbsfähigkeit von KMU und damit das sozioökonomische regionale Umfeld stören werden. Obwohl 75 Prozent der Kraftfahrzeuge von Automobilzulieferern hergestellt werden, ist die Umgestaltung des Straßentransportsystems nicht nur eine Frage der Kraftfahrzeughersteller. 14 Millionen Arbeitsplätze in Europa hängen von der Automobilindustrie ab und die Branche belegt in Europa den Spitzenplatz, was FuE-Investitionen betrifft. In einem sich schnell wandelnden Umfeld steht diese Branche vor zahlreichen wissenschaftlichen, technologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen.

Da die Zukunft der Automobilindustrie von der Fähigkeit abhängt, die Herausforderungen der Mobilität von morgen zu bewältigenist es notwendig, dass öffentliche und private Interessensgruppen mit unterschiedlichen Geschäftsinteressen interdisziplinär zusammenarbeiten. Daher spielen Mobilitäts- und Logistikcluster eine zentrale Rolle, indem sie zur Wettbewerbsfähigkeit der EU-Verkehrsbranche beitragen und Kompetenzen innerhalb eines gemeinsamen Ökosystems austauschen.

Übersicht vorläufiger Themenbereiche für Projekte der Plattform „Safe and Sustainable Mobility“:

1. Intelligentes Fahrzeug (z. B. Konnektivität, autonomes Fahren, neue Dienste, 5G, Mechatronik)

2. Intelligente Infrastruktur (z. B. intelligente Straßen, dynamisches Parken, Risikobewertung)

3. Nachhaltige Mobilität (z. B. Energie- und Ressourceneffizienz, Dekarbonisierung, fortschrittliche Chemie, physikalisches Internet, Aufleuchten von Fahrzeugmaterialien)

4. Sichere Mobilität (z. B. IoT, Cybersecurity, komplexe Systemtechnik, Mensch-Maschine-Schnittstellensoftware)

Kontakt:

Uwe Pfeil
Manager E-Mobilitätscluster Regensburg
R-Tech GmbH
Franz-Mayer-Str.1
93053 Regensburg
Tel.: 0941/604 889-55
E-Mail: uwe.pfeil@techbase.de
www.elektromobilitaet-regensburg.de

zurück zu News