E-Mobilitätscluster Rückblick (E-Mob)

Niederländische Unternehmerdelegation mit dem Fokus Automotive Supply Chain Bavaria in Regensburg

02.12.2019

In Kooperation mit dem Cluster RAI Automotive NL und dem Generalkonsulat des Königreichs der Niederlande in München organisierte die Wirtschaftsförderung von Brabant eine Delegationsreise niederländischer Firmen mit dem Schwerpunkt Automotive Supply Chain nach Bayern. 

v.l.n.r.: Jean-Pierre Heijster, RAI Automotive NL, Uwe Pfeil, E-Mobilitätscluster Regensburg, Bram Hendrix, RAI Automotive NL

In Kooperation mit dem Cluster RAI Automotive NL und dem Generalkonsulat des Königreichs der Niederlande in München organisierte die Wirtschaftsförderung von Brabant eine Delegationsreise niederländischer Firmen mit dem Schwerpunkt Automotive Supply Chain nach Bayern. 

Themenschwerpunkt der Reise war dabei der Übergang vom klassischen Verbrenner zu Fahrzeugen mit alternativen Antrieben, welcher Einfluss auf die gesamte Logistik der Automobilindustrie hat.

Am 27.11. luden die Firma Continental Automotive und das E-Mobilitätscluster Regensburg in den Ratskeller nach Regensburg ein. Dort konnte im informellen Rahmen gepitcht und über anstehende Themen diskutiert werden.

Am darauffolgenden Tag hatten die Teilnehmer der Delegationsreise dann die Möglichkeit sich einen ganzen Tag lang bei der Firma Continental Automotive über Industrie 4.0 sowie den Stand beim Thema E-Mobilität zu erkundigen. Eine geführte Werksbesichtigung rundete den Tag ab.

zurück zur Übersicht